Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email
Share on skype

Hallo, erfahrt hier mehr über mein Ehrenamt!

Darf ich euch das THW vorstellen?

105r3uq9 2 Förderpreis Helfende Hand 20141201 131720 Berlin BBSSeit 2005 bin ich ehrenamtlich beim Technischen Hilfswerk als aktiver Helfer tätig. Das Technische Hilfswerk ist die Zivil.- und Katastrophenschutzorganisation der Bundesrepublik Deutschland. Sie untersteht dem Bundesinnenministerium und kommt auf Anforderung von anderen Behörden, der Feuerwehr, der Polizei, dem Land oder dem Bund bei Unfällen, Katastrophen, Großschadenslagen oder Technischen Hilfeleistungen zum Einsatz.

 

2005 fing ich beim THW Ortsverband Lünen an mit einer 6 Monate dauernden Grundausbildung die jedes zweite Wochenende statt gefunden hatte. Dort wurden wir dann auf unseren Aktiven Dienst nach und nach mit Praktischer Ausbildung  vorbereitet. Mit einer Prüfung in Praxis und Theorie schloss ich mit anderen Kameraden  dann ab, und gehöre seitdem dem THW an. Während meiner Zeit als THW Helfer habe ich viele interessante Sachen erlebt. Ob bei Einsätzen, Übungen oder Ausbildungen lernt man doch immer wieder viel neues dazu.

 

Vor allem wie man mit Technischer Ausstattung und Know How Menschen aus Notlagen hilft die doch dann sehr Lebbensbedrohlich sein können. Ob bei der Retttung aus einen verunfalllten Auto, oder jemanden zu befreien wenn jemand unter Trümmern begraben wäre oder aus Höhen zu Retten, lernt man beim THW. Genauso auch wie man Menschen auch schon damit geholfen hatte beim Hochwassereinsatz mit Wasser auspumpen und Deichverteidigung oder einfach zeigen das Sie in ihrer Not und Existenzangst nicht alleine sind und Hilfe bekommen. Auch den Umgang mit Menschen lernt man mit der Zeit und wie man mit Worten ein jemanden Hoffnung und Vertrauen gibt das sich die Situation bessert. Menschlichkeit ist trotz aller Technik ein sehr Essentieller Punkt. Denn meistens hilft es schon den Personen das gefühl zu geben das Sie in ihrer Not und Ausweglosigkeit in dem Moment nicht alleine sind. 

Aber auch was Kameradschaft, Vertrauen und Teamwork heißt beim THW, lernt man und merkt das man nicht alleine ist. Und auch die gute Zusammenarbeit mit anderen Hilfsorganisationen  war immer gut und wir hatten immer mal gemeinsame Übungen, Ausbildungen oder einfach nur nette Kameradschaftsabende die man in gemütlichen beisammen sein Ausklingen lassen hatte. Die Arbeit beim THW ist Verantwortungsvoll, doch trotzdem soll der Spaß auch mitunter nicht zu kurz kommen.

 

Ja auch Einsätze hatte ich. Zum Beispiel Sturmeinsätze 2007 und 2014 oder ein Einsatz wo wir Schnee von Dächern räumen mussten oder Brände, wo Kameraden mit unseren Bergungsräumgerät, das in Lünen stationiert ist, die Feuerwehr beim Löschen halfen. Mein größter Einsatz war der Hochwassereinsatz 2013.

2016 habe ich meinen THW Ortsverband gewechselt. Auch weil ich mich weiter entwickeln will als Helfer. Seitdem gehöre ich der Fachgruppe Führung Kommunikation an beim THW Ortsverband Dortmund. Vor allem weil mich der Digitalfunk und auch die Stabsarbeit sehr interessieren. Und ich immer schon mehr mitunter ein Technik Nerd war und auch mehr der Theoretiker als der Pragmatiker. 

Was das THW alles macht, wie es organisiert ist und wie man sich dort engagieren kann, erfahrt ihr alles hier auf dieser Seite.

Was es mit dem Förderpreis Helfende Hand auf sich hatte wo ich mit einen Team aus Kameraden der Feuerwehr und THW den zweiten Platz gemacht hatte, erfahrt ihr in einen gesonderten Beitrag.

Euer Björn

Der THW Ortsverband Dortmund sucht noch weitere Helfer! Interesse?

Teilen mit: