Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email
Share on skype

Willkommen in meiner Heimatstadt

Streetart Ruhrgebiet  27

Hier in Lünen an der Lippe bin ich aufgewachsen.  In Dortmund geboren und in Lünen dem Tor zum Münsterland wohne und lebe ich seitdem ich denken kann. 

Lünen ist eine sehr schöne Stadt mit eigenen Charme und Charakter. Diese Stadt bildet gleichzeitig die Grenze zwischen dem Münsterland und dem Ruhrgebiet. Wenn man von der Metropole Ruhrgebiet nach Lünen kommt, merkt man das hier das Westfälische Münsterland wartet. Die Natur, die Felder, Flüsse, Seen, Wälder, das Grün macht den Charme Lünens aus. 

So wie viele andere Städte in Revier, ist auch Lünen den Bergbau geprägt worden.  Denn auch hier gab es viele Zechen und Unternehmen, wie die Deutsche Bergbautechnik, die Westfalia oder auch einige andere die in Bergbau und der Kohleförderung tätig  waren die dem Bergbau sehr verbunden waren.  Früher war der Preußenhafen mal ein Umschlagplatz für Kohle die von den Bergleuten gefördert wurde. Heute erinnert nur noch der Mohrkran daran, das hier einst mal Binnenschiffe angelegt hatten. Vieles hat sich seitdem die Zechen nach und nach geschlossen wurden verändert. Das Ruhrgebiet wurde wieder Grüner und setzt heute mehr auf Logistik, Innvationen und IT Technik.

 

Lünen ist heutzutage in der Müll und Abfallwirtschaft, dem Kupferrecycling, und dem Dienstleistungssektor sowie in der Software .- und IT Branche tätig. Große und kleinere Mittelständische Unternehmen haben sich in den letzten Jahren hier in Lünen angesiedelt.

 

Doch Lünen hat noch viel mehr zu bieten, Ob eine ruhige Fußgängerzone zum Bummeln und Verweilen, den Seepark, wo man Wandern, Joggen, Schwimmen oder auch Chillen kann, seine Feste und Veranstaltungen die auch weit über die Grenzen Lünens bekannt sind oder seinen eigenen Krimi mit der Filmcrew Lünen und Wieselflink und Brandtgefährlich hat.

 

Wohnen in Lünen lässt es sich nicht nur in Alter gut mit den Wohnheimen, Residenzen und Altersheimen, sondern auch auch als Kind und Jugendlicher. Freunde findet man hier nicht nur in den guten Schulen sondern auch in eines von vielen Vereinen wo man sich einbringen kann.  Für Singles, Jugendliche aber auch Erwachsene gibt es hier ebenfalls genug Vereine, Clubs oder Möglichkeiten sich ehrenamtlich oder in seiner Freitzeit zu betätigen. Ebenso auch gute Gastronnomie wo man verweilen kann und sich mit seinen liebsten treffen kann.  Und auch wenn man kein Autop hat ist man hier relativ gut angebunden mit Bus und Bahn.

 

Lünen ist eine Naturverbundene Stadt die viele Radwanderwege, Wanderwege entlang am Kanal, der Lippe und dem Wiesen und Wäldern hat. 2016 feierte Lünen sein 675. Stadtjubiläum, dem erhalt seiner Stadtrechte in Jahre 1341 durch den Grafen von der Mark. Seitdem ist Lünen eine eigenständige Stadt. Denn lange davor gab es Kämpfe zwischen den Bistümern Münster und Köln um die Stadt an der Lippe die dadurch, und auch durch einen Großbrand der in Mittelalter mehr als die halbe Stadt verwüstet hatte, die Flußuferseite mehrmals in seiner Entstehungsgeschichte wechelsn musste. Als Liunon was soviel wie Schutz oder Anhöhe bedeutete wurde Lünen um das Jahr 880 / 900 n. Chr. schon erwähnt. Seine ältesten Stadteile waren früher die Bauernschaften Alstedde, Nordliunon und Sudliunon, sowie Wetmerre. Also heute die Stadteile Altstedde, Nordlünen, Lünen Mitte Südufer und Wethmar.

 

Doch erfahrt hier auf dieser Seite mehr über Lünen und seine Geschichte, seinen Menschen und dem was Lünen so ausmacht. Lünen ist eine Lebenswerte Stadt und man kann einfach mal seinen hektischen Alltag aus der Großstadt und dem Metropolen des Ruhregbiets entgehen. 

Lünen hat vieles zu bieten! Lernt meine Heimatstadt an der Lippe doch einfach mal selber kennen.


Euer Björn

Lünen in Zahlen und Fakten

Lernen Sie Lünen in Bildern und Filmen kennen!

Anschrift

Stadt Lünen

Willy-Brandt-Platz 1
44532 Lünen

T: 02306 / 104-0

F: 02306 / 104 211 460

E: stadtverwaltung@luenen.de

W: www.luenen.de

Teilen mit: